Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

+43 (0) 5552 63621-247

 

Sehen und Gesehen Werden

Vielfalt und Frauen
Integrationsforum / Sehen und Gesehen Werden
Workshop von Sicheres Vorarlberg

Sehen und Gesehen Werden

Info

„Übersehen werden“ ist eine der häufigsten Unfallursachen bei Dunkelheit. Besonders gefährdet sind dabei Fußgänger und Radfahrer. Es ist leicht einzusehen, dass dies ganz wesentlich mit der schlechten Erkennbarkeit der so genannten schwachen Verkehrsteilnehmer zusammenhängt. Umso wichtiger ist es, sich sichtbar zu machen.

Beim Workshop „Sehen und Gesehen Werden“ von Sicheres Vorarlberg, der im Rahmen des wöchentlichen Sprachtreff der Stadt Bludenz und der Caritas-Sozial- und Integrationspaten stattfindet, werden neuzugezogene Frauen und alle Interessierten über die Bedeutung des „Gesehen Werdens“ aufmerksam gemacht. Luzia Krimmel von Sicheres Vorarlberg wird die Frauen ausführlich informieren und steht ihnen für Fragen zur Verfügung.

Info
Kategorie:
Ort: Stadtvertretungssaal, Rathaus Bludenz, Werdenbergerstraße 42, 6700 Bludenz
Datum: 17. Oktober 2017
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
Typ: Workshop